Home Staging - Wie Liebe auf den ersten Blick



Fangen wir mit den Basics an: Was ist Home Staging eigentlich?

Beim Home Staging werden Wohnungen und Häuser professionell und temporär für den Verkauf eingerichtet. Ein wunderschön eingerichteter Raum verführt uns auf den ersten Blick, trifft uns mitten ins Herz und erzeugt im besten Fall vor allem eines: das „Hier-möchte-ich-einziehen-Gefühl“ – am besten sofort 😍 Genau darauf zielt Home Staging ab - es zeigt auf, wie eine Immobilie aussehen könnte, zeigt ihr Potential und schafft eine Wohlfühlatmosphäre.


Wenn man eine Immobilie verkaufen möchte, macht man erstmal Fotos für Immobilienportale oder das Exposé. Interessenten schauen heute größtenteils erstmal online, was auf dem Markt ist. Sie geben die Parameter ein wie Preis, Größe, Lage, etc. Dann werden die ausgespuckten Ergebnisse genauer beleuchtet. Damit das Interesse eines potentiellen Käufers geweckt wird und die Immobilie nicht „weggeklickt“ wird, muss auf den ersten Blick etwas zu sehen sein, das gefällt. Der erste Eindruck ist also bereits entscheidend, ob ein Interessent die Immobilie in die engere Auswahl nimmt und er sie auch besichtigen möchte. Hier setzt Home Staging an: eine ansprechend eingerichtete Immobile überzeugt bereits auf den Fotos und wird auch „live“ nicht enttäuschen. Umfragen haben ergeben, dass eine Immobilie für den Großteil an Interessenten (>70%) auf den ersten Blick und aus dem Bauch heraus gefallen muss. Home Staging verwandelt Räume in Gefühle und diese sind letztendlich neben den harten Fakten ebenso ausschlaggebend für unsere Entscheidungen.


Aber doch mal zu den Fakten:

  • In mehr als 73% der Immobilienverkäufe wird der Angebotspreis mit Home Staging genau erzielt oder sogar übertroffen.

  • Wurde der Angebotspreis übertroffen, so konnten in mehr als der Hälfte der Fälle Preissteigerungen zwischen 5% und 15% erzielt werden. Bei gut einem Viertel der Fälle liegt der durch Home-Staging-Maßnahmen erzielte Kaufpreis sogar über 15% des Angebotspreises.

  • Knapp zwei Drittel der mit Home Staging vermarkteten Objekte sind innerhalb von maximal 4 Wochen verkauft – davon 14,4% bereits nach der ersten Besichtigung. 85% der mit Home Staging vermarkteten Immobilien sind nach 12 Wochen verkauft.


Viele denken sich: "Home Staging ist ja nur was für Makler". Dabei greifen vermehrt private Eigentümer auf diese Dienstleistung zurück. Wenn man sich die zahlenden Auftraggeber anschaut, machen diese sogar den Großteil aus: Rund 40% der Eigentümer investieren selbst in Home Staging als verkaufsfördernde Maßnahme. Knapp 30% der Home-Staging-Einsätze wurden von Maklern als sinnvolle Vertriebsmaßnahme auf eigene Rechnung beauftragt. In 16,3% der Fälle sind es Bauträger und Projektentwickler, die Home Staging z.B. für die Gestaltung von Musterwohnungen und Verkaufsbüros in Auftrag geben.

Home Staging deckt auch das komplette Spektrum an Immobilienkategorien ab - sei es eine leerstehende Bestandsimmobilie, Erbimmobilie, eine Musterwohnung oder auch eine bewohnte Immobilie.


Falls dieser Beitrag bisher immer noch nicht vom Home Staging überzeugen konnte, mal ein ganz praktisches Beispiel, welches von Home Stagern gerne herangezogen wird 😉


Stellen Sie sich vor, Sie wollen Ihr Auto verkaufen. Wie gehen Sie das an?

Nun, erstmal müssen mal ein paar schöne Fotos her, die dann zusammen mit einer Beschreibung des Fahrzeugs z.B. auf eine der üblichen Plattformen gestellt werden.

Natürlich wollen Sie möglichst viele Interessenten ansprechen und Ihr Auto im besten Licht präsentieren. Also geht es damit nochmal durch die Waschstraße, persönliche Gegenstände oder Pfandflaschen, die man seit Monaten herumfährt, werden herausgenommen. Natürlich wird es auch von innen geputzt und evtl. werden nochmal kleinere „Reparaturen / Verbesserungen“ vorgenommen - z.B. ein neuer Scheibenwischer oder neue Fußmatten. Es wird also nochmal Zeit und Geld investiert, um den maximal möglichen und realistischen Betrag zu erzielen.

Wieso geht man daher nicht auch so beim Immobilienverkauf vor? Klar, Home Staging erfordert mehr Investment als „einmal Waschstraße und neue Fußmatten“, aber Immobilien sind ja größtenteils auch mehr wert und erzielen nochmals ganz andere Verkaufspreise als Autos.


Und zu guter Letzt: Welcher Verkäufer verkauft wohl am besten? Derjenige, der sein Produkt über alle Maße wertschätzt und selbst absolut überzeugt ist. Wer also mit einem perfekten Home Staging ins Rennen geht, steht voll und ganz hinter seinem Verkauf. Es geht schließlich um etwas, auf das man stolz sein kann.



(Quelle: DGHR Statistik, September 2018, Berufsverband: Deutsche Gesellschaft für Home Staging & Redesign)

7 Ansichten0 Kommentare

© November 2020 by COSYVIO, Stephanie Albrecht

Impressum     Datenschutz