Das Einmaleins der Dekoration

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber für mich ist die kalte Jahreszeit immer die bevorzugte Dekorationszeit. Man ist weniger draußen, macht es sich daheim gemütlich und „baut seine Höhle für den Winter“.


Dadurch bin ich auf die Idee gekommen, mal alle Deko-Tipps zusammenzuschreiben - das Einmaleins der Dekoration 🤓 Viel Spaß damit!



Dekotipp Farbe

Tipp 1: Farbe

In jedem Raum gibt es vorherrschende Farben bedingt durch die Wände oder auch die großen Möbelstücke wie Schränke, Couch, etc. Meist sind es ca. 2 vor-herrschende Farben und genau an diesen orientiert ihr euch in Bezug auf eure Dekoration.

Sehr stimmig, zeitlos und elegant wirkt es, wenn ihr dabei mit Nuancen oder Schattierungen dieser vorherrschenden Farben spielt. Alternativ könnt ihr bewusst mit Kontrastfarben spielen und so mehr Abwechslung schaffen.







Tipp 2: Licht

„Es gibt einen grundlegenden Aspekt der Beleuchtung: Wo kein Licht ist, ist auch keine Schönheit." - Billy Baldwin-


Dem ist eigentlich fast nichts hinzuzufügen. Die schönsten Arrangements an Deko-Elementen bringen nichts, wenn sie nicht gesehen werden. Also achtet auf die Beleuchtung in den Räumen und überlegt, wie ihr eure Dekoration entsprechend betonen könnt. Eventuell ist die Lampe an sich ja auch sehr dekorativ und kann in das Design integriert werden?!?



Tipp 3: Same same but different

Einzelne Deko-Elemente sollten mindestens eine Gemeinsamkeit und einen Unterschied zueinander haben, wenn sie zusammen arrangiert werden.

Das Paradebeispiel sind hier immer Vasen. Sind farblich alle gleich, sollten sie sich in ihrer Form und/oder Größe unterscheiden. Sind sie alle gleich groß oder haben dieselbe Form, sollten sie sich durch ihre Farben unterscheiden.









Tipp 4: Ungerade Anzahl

Der Klassiker unter den Deko-Tipps: unser Auge empfindet eine ungerade Anzahl an Dingen als harmonischer und natürlicher.


Achtet also darauf, wenn ihr mehrere Deko-Elemente arrangiert. Am Besten wirken drei Objekte nebeneinander, fünf Objekte gehen auch, aber alles weitere wird dann meist zu viel.








Tipp 5: Muster

Muster sind toll und bringen Abwechslung in die Dekoration eines Raumes. Damit es aber nicht zu vogelwild wird, solltet ihr folgendes beachten: eine Farbwelt bei unterschiedlichen Mustern ODER gleiches Muster bei unterschiedlichen Farben. So wirkt es stimmiger und harmonischer.




Tipp 6: Unterschiedliche Höhen

Ein Arrangement wirkt harmonischer, wenn ihr Gegenstände unterschiedlicher Größe kombiniert. Auch hier am Beispiel Vasen oder Kerzen: Eine ungerade Anzahl (siehe Tipp 4 ☝🏻) in unterschiedlicher Höhe wirkt interessant und ansprechend.





Tipp 7: Highlights

Wenn es möglich ist, setzt einen echten Blickfang im Raum. Dieses eine gewisse Highlight ⭐️, das die Betrachter sofort beim Betreten abholt und begeistert.


Das kann ein sehr großer Gegenstand sein, etwas in außergewöhnlicher Form oder auch auffallender Farbe. Befindet sich im Wohnzimmer z.B. ein toller offener Kamin, setzt diesen in Szene und lenkt somit den Blick der Betrachter automatisch darauf.







Tipp 8: Wiederholung

Die Dekoration eines Raumes wirkt immer stimmig, wenn Elemente wiederkehren.

Das kann man erreichen, indem man z.B. die Farbe der Vorhänge oder Wand auch bei Stuhl- oder Couchkissen verwendet.










Tipp 9: Weniger ist mehr

Damit alles nicht zu überladen und chaotisch wirkt, immer daran denken, dass etwas weniger Deko meist eine größere Wirkung erzielt. Wenn das Auge vor lauter Deko keine Arrangements mehr wahrnehmen kann, ist es definitiv zu viel des Guten 😉

Lasst Zwischenräume & bildet visuelle Rahmen, die das Auge auf das Arrangement lenken.

47 Ansichten0 Kommentare