Tipps zum nachhaltigen Einrichten


Nachhaltigkeit spielt heutzutage eine immer größere Rolle. Hier finden Sie ein paar Lösungen, die Ihnen helfen, das Thema bei der Ausstattung Ihrer Wohnräume zu berücksichtigen.


Qualität

Wählen Sie qualitativ hochwertige und zeitlose Möbel, die eine lange Lebensdauer haben und Ihnen auch noch in ein paar Jahren gefallen werden. Bei dem ganzen Angebot heute ist es verständlich, dass man gerne auch auf günstigere Möbelstücke zurückgreift. Langfristig wird es sich aber lohnen in hochwertige Möbel zu investieren, die nicht zwingend einem Trend hinterher jagen.


Neutrale Farben

Achten Sie auf Farben, an denen Sie sich nicht zu schnell „satt“ sehen. Z.B. finden Sie aktuell eine senfgelbe Couch schön, aber wird das in 2 Jahren auch noch der Fall sein? Wählen Sie einen neutraleren Ton wie Weiß, Creme oder Grau und arbeiten bei Kissen oder Decken mit „trendigeren“ Farben.


Zweite Chance

Rangieren Sie alte Möbelstücke nicht sofort aus, wenn sie Ihnen nicht mehr gefallen. Oft hilft schon ein neuer Farbanstrich. Ich bin mittlerweile begeisterte Sammlerin ausrangierter Möbel aus dem Familien- und Bekanntenkreis. Etwas abschleifen, ein neuer Farbanstrich oder eine neue Lasur und schon sind die Möbelstücke wieder hübsch anzuschauen. Hier muss ich auch noch ergänzen, dass die meisten älteren Möbelstücke noch eine ganz andere Qualität und Verarbeitung aufweisen und meist noch einwandfrei in Schuss sind.

Sollte es mit einer neuen Farbe allein nicht getan sein, kann man alte Möbel häufig noch weiter verwerten, indem man ihnen eine neue Funktion gibt wie z.B. Schrankseiten als Regalböden nutzen.


Regional

Erkundigen Sie sich, ob es regionale Anbieter gibt, die mit Materialien aus der Gegend arbeiten. So kann z.B. ein Schreiner vor Ort aus heimischem Holz wunderbare Möbelstücke bauen, die nicht auf der anderen Seite der Welt produziert und hierher transportiert wurden. Das spart CO2 und man unterstützt die regionalen Handwerker und Unternehmen.



Es ist klar, dass man seine Einrichtung nicht von einem Tag auf den anderen umstellen kann und dass es manchmal auch nicht zwingend günstiger ist, aber einfach schon über das Thema Nachhaltigkeit beim Möbel- und Accessoires-Kauf nachzudenken, ist der erste Schritt.

5 Ansichten0 Kommentare

© November 2020 by COSYVIO, Stephanie Albrecht

Impressum     Datenschutz