So dekorieren Sie Ihre Ferienimmobilie weihnachtlich


Weihnachten steht vor der Tür und Sie fragen sich, ob Sie Ihre Ferienimmobilie für Ihre Gäste im Dezember festlich schmücken sollen? Manche Gäste mögen Weihnachtsdeko vielleicht nicht, manche vielleicht auch sehr viel davon… was soll man da als Besitzer einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses tun?

Erstmal: JA, dekorieren Sie Ihre Immobilie ruhig festlich. Mit folgenden Tipps finden Sie einen guten Mittelweg, der auch Weihnachtsmuffeln nicht sauer aufstoßen wird.


Fokussieren Suchen Sie sich ein paar Stellen aus, an denen dekoriert wird und vermeiden Sie es, die ganze Wohnung oder das ganze Haus in Deko zu ertränken. Es bietet sich an, zentrale Räume oder Orte auszuwählen, die man häufig sieht oder nutzt - wie zum Beispiel ein Kranz an der Eingangstür, ein Gesteck auf dem Wohnzimmer- und/oder Esstisch sowie Laternen im Flur oder auf dem Fensterbrett in der Küche.

Stil definieren Damit die Deko nicht zu überladen und unausgewogen wirkt, sollten Sie sich für einen Dekorationsstil entscheiden. Man tendiert dazu, ausrangierte Deko aus dem Privatbesitz zu verwenden, das wirkt jedoch schnell zusammengewürfelt und unstimmig. Überlegen Sie sich vorab, ob Sie es zum Beispiel eher natürlich-rustikal mit viel Holz halten wollen oder doch lieber traditionell in Rot & Gold. Definieren Sie vorab welche Farben & Materialien zum Einsatz kommen sollen und ziehen Sie das über alle Räume hinweg durch.

„Recycling“ Es gibt durchaus Dekoelemente, die man ganzjährig einsetzen und der Jahreszeit entsprechend anpassen kann. Nutzen Sie genau diese saisonal unabhängige Elemente, die in Kombination mit weihnachtlichen / winterlichen Gegenständen dennoch Festtagsstimmung erzeugen. Beispiele hierfür sind Laternen oder Kerzen. Eine Laterne neben einem winterlichen Gesteck mit Tannenzweigen lässt eine traditionell festliche Stimmung aufkommen. Bei Kerzen ist es genau dasselbe - diese mit ein paar Tannenzweigen, Tannenzapfen, Zimtstangen und Weihnachtskugeln anordnen und schon stehen nicht mehr nur Kerzen auf dem Tisch, sondern ein Weihnachtsgesteck. Aus Sicherheitsgründen bietet es sich an, mit LED-Kerzen zu arbeiten. Platzieren Sie zudem auch mehr Kissen oder Decken auf dem Sofa, so dass eine gemütliche Winterstimmung aufkommt.

Außenbereich Vergessen Sie nicht den Außenbereich, denn dieser übermittelt den ersten Eindruck von Ihrer Immobilie beim Eintreffen der Gäste. Ich meine damit nicht, dass Sie einen singenden und blinkenden Santa im Garten stehen haben, ein paar Kleinigkeiten reichen aus, um eine festliche Atmosphäre zu erzeugen. Investieren Sie in ein paar Lichterketten mit Timer-Funktion, die Sie um Büsche oder Balkongeländer (sollten Sie keinen Garten haben) drapieren. Die Timer-Funktion erspart Ihnen und Ihren Gästen Arbeit, da Sie sich automatisch zu einer definierten Uhrzeit an- und wieder ausschaltet. Eine Lichterkette erzeugt ein schönes, warmes Licht und wirkt nicht zu opulent. Eine weitere Möglichkeit ist, dass Sie z.B. auf Flohmärkten oder im eigenen Fundus schauen, ob Sie einen alten Holzschlitten finden, den Sie im Garten platzieren können. Darauf noch ein paar winterfeste Pflanzen und fertig ist eine günstige und dezente Winterdekoration.

Es muss nicht viel kosten Auch mit einem kleinen Geldbeutel kann man viel machen. Wenn Sie z.B. auf eine natürliche Dekoration gehen, finden Sie viel Material in der Natur: Tannenzweige und -zapfen, Beeren, Mistelzweige, Moos. Weitere Ideen:

Fragen Sie Landwirte oder Förster in der Region nach Baumscheiben, die Sie in Ihre Deko aufnehmen.Kaufen Sie ganze Erdnüsse und Mandarinen und dekorieren sie ansprechend in einer Schale.Stöbern Sie auf Floh- oder Antikmärkten, ob es für kleines Geld Gegenstände gibt, die Sie sinnvoll in Ihre Deko integrieren können wie z.B. den genannten Schlitten oder alte Leder-Schlittschuhe.


Fazit: Mit ein paar Regeln kann man eine dezente, aber doch festliche Stimmung erzeugen, die allen Gästen und Geschmacksrichtungen gerecht werden sollte. Natürliche Deko ist weniger opulent und somit allgemein verträglicher. Man muss keine großen Ausgaben tätigen, um dennoch ansprechend zu dekorieren.

5 Ansichten0 Kommentare

© November 2020 by COSYVIO, Stephanie Albrecht

Impressum     Datenschutz